News

Ungefährdeter Sieg für SG Damen

SG Damen schlagen Allensbach III
Einen verdienten 30:22 (13:10) Erfolg gegen den SV Allensbach III feierten die Damen am vergangenen Samstag. Besonders in der zweiten Halbzeit konnte man mit schönen Spielzügen und effektivem Konterspiel den Gästen den Zahn ziehen. Besonders glänzten dabei Sarah Valha (11) und Sviatlana Hanzel (10). Berit Berner glänzte am Kreis: Sie selbst traf 5 mal und riss zudem entscheidende Lücken für den Rückraum.
In den ersten 30 Minuten hatte das Team um das Trainergespann Hug/Richter noch Schwierigkeiten Ballgewinne in Zählbares umzuwandeln. Zu oft wurden erkämpfte Bälle wieder verloren oder man scheiterte im Abschluss. Dies hatte zur Folge, dass man sich weder entscheidend absetzen konnte, noch dass man die notwendige Sicherheit erlangte, um souverän aufzutreten. Die aufkommende Hektik und Unzufriedenheit wurde von der Halbzeitsirene unterbrochen und Hug/Richter nutzten die Pause um deutlich zu machen, an welchen Stellschrauben man drehen musste, um in die Erfolgsspur zurückzufiinden.
Ein 3:0 Lauf der Heimmannschaft stellte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit die Weichen auf Sieg. 16:10 lagen die SG Damen in Front und nun war notwendige Sichheit im Spiel und es kamen zu keiner Zeit mehr Zweifel auf, das Spiel nicht erfolgreich zu Ende zu bringen.
Das Torhütergespann Pia Hommer und Karstin Vlasic konnte im Verlauf der Partie noch einige schöne Paraden zeigen und im Angriff organisierte Claudia Walter das Geschehen. Ihr war auch der letzte Treffer der Partie vorbehalten und dieser sorgte für viel Applaus in der Riedsteighalle: Walter traf mit der Schlussirene aus 12 Metern direk in den Winkel.
Spielfilm: 1:0, 3:3, 7:5, 10:8, 13:1016:1018:1222:12, 24:15, 28:18, 30:22

Leave a Reply