News

Über Geschlossenheit punkten

Schwarzwälder-Bote – von Volker Haag –  27.09.2018

Die Handballfrauen der SG Dornstetten müssen nach ihrem ersten Saisonsieg in Freiburg weiter auf Reisen und stehen in Weil am Rhein gegen die neu gegründete HSG Dreiland vor einer kniffligen Aufgabe. HSG Dreiland – SG Dornstetten (Samstag, ab 20 Uhr in der Sporthalle in Weil am Rhein). Der Dreiländerverein wurde vor einem Jahr aus den Vereinen TV Brombach und des ESV Weil am Rhein gegründet und ist mit einem Sieg in die Saison gestartet. Zuvor war die erste Mannschaft aus der BWOL abgestiegen, wodurch die gut platzierte Zweite Mannschaft des TV Brombach aus der Südbadenliga zwangsweise absteigen musste. Der erste Auftritt der HSG beim Aufsteiger Allensbach III endete mit einem verdienten Auswärtserfolg. Die Gäste haben mit dem deutlichen Auswärtserfolg in Freiburg reichlich Selbstbewusstsein für die schwere Partie in Weil am Rhein getankt. Viele Automatismen des neuen Trainergespanns Alexander Hug und Andreas Richter scheinen bereits zu greifen. Erfreulich ist auch, dass die Gäste erstmals mit Ausnahme von Katrin Süßer auf ihren kompletten Kader zurückgreifen können.Die HSG Dreiland geht als leichter Favorit ins Spiel. Die Gäste wollen mit etwas Zählbarem die lange Heimreise antreten und setzen auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit. Bereits am Sonntag findet in Freiburg/Zähringen die zweite Pokalrunde für die SG Dornstetten statt.

Leave a Reply