News

SG Dornstetten – SV Vollmaringen 3:1 (3:1)

Kevin Benz und Philipp Kaupp die herausragenden Akteure

Einen ganz wichtigen Sieg konnten unsere Aktiven am Wochenende einfahren. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Empfingen musste unbedingt gepunktet werden, damit der Abstand zum Mittelfeld nicht verloren geht. Die Vorzeichen standen wieder nicht optimal. Mit Lukas Betz, Dimitry Reser, Soner Bülkü, Ercan Yaman und Fatih Yilmazli fehlten 5 Spieler, die die Woche davor noch im Kader standen.

Trotzdem hat sich am Sonntag aber wieder gezeigt, dass unser Kader groß genug ist um das aufzufangen. Gerade die jungen Spieler Christopher Haas, Christoph Wachter, Fabian Kaupp, Michael Kaupp, Paul Mildenberger und Marco Köhrer machen ihre Sache sehr gut.

Klar ist noch die ein oder andere Leistungsschwankung drin, aber die wird von den Trainern gerne in Kauf genommen.

Zudem holte Bastian Wennagel seine bereits an den Nagel geholten Kickschuhe nochmal aus dem Keller, was unserem Spiel eine enorme Sicherheit verlieh.

Anfangs sah es aber gar nicht so gut aus. Das Spiel begann, wie so viele Spiele in der letzten Zeit. Mit einer Eindeutig besseren Spielanlage konnten wir uns 60, 70% Ballbesitz erobern und versuchten die Lücke in der Abwehr des Gegners zu finden.

Ballbesitz bedeutet aber auch immer ein gewisses Risiko, so konnte Vollmaringen in der 17ten Minute einen zu leichten Ballverlust in unserem zentralen Mittelfeld nutzen, um schnell umzuschalten und das 1:0 zu erzielen. Ersatzkeeper Philipp Kaupp, der ein super Spiel hinlegte, war machtlos.

Anschließend entwickelte sich das Spiel weiter wie vor dem Gegentor, doch mit jeder Minute schafften wir es, den Gegner mehr unter Druck zu setzen. Über die agilen Außen Felix Burkardt und Kevin Benz wurde immer wieder versucht, Rico Finkbeiner, in der Sturmspitze aufgestellt, in Szene zu setzen. Dies hatte in der 35 Minute fast Erfolg, als Rico mit einem Schuss am gegnerischen Torwart scheiterte.

Diese Aktion läutete nun die 8 Minuten des Kevin Benz ein. Nur zwei Minuten später konnten Max Schlei und Felix Burkardt sich über die linke Seite durchkombinieren und den Ball in die Mitte flanken. Dort wurde Rico Finkbeiner von seinem Gegenspieler klar Elfmeterreif gefoult. Doch der sehr gut leitende Schiedsrichter erkannte die Vorteilsituation und ließ das Spiel weiterlaufen. Dies nutzte Kevin Benz um energisch nachzusetzen und das 1:1 zu erzielen.

Nun löste sich der Knoten endgültig. Nur 3 Minuten später erzielte Kevin nach einem Freistoß von Rico mit einem Kopfballtreffer das 2:1 und es kam vor der Halbzeit noch besser. Einen von Martin Schmid getretenen Freistoß konnte der gegnerische Torwart nur nach vorne prallen lassen. Wieder war Kevin der handlungsschnellste im 16er und machte den lupenreinen Hattrick perfekt.

Die zweite Halbzeit ist dann schnell erzählt. Vollmaringen versuchte offensiver zu agieren, was aber nicht so recht gelingen wollte. Wir beschränkten uns darauf, den Vorsprung zu halten und standen ein wenig tiefer. Hat auch sicher damit zu tun, dass der ein oder andere Spieler sich die Fitness über die Spiele und nicht in der Vorbereitung geholt hat. Mit unserer eingespielten Innenverteidigung Benner/Wennagel und dem unermüdlich arbeitenden Kapitän Dennis Schneider standen wir aber so sicher, dass der Sieg als ungefährdet verbucht werden darf.

In der zweiten Mannschaft machte sich die Personalsituation der Ersten Mannschaft bemerkbar. Auf 8 Positionen im Gegensatz zum Sieg in Eutingen umgestellt, war man sicher nicht die schlechtere Mannschaft, schaffte es aber nicht für Torgefahr zu sorgen. Nach einem individuellen Fehler musste man ab der 15 Minute dem 0:1 hinterherrennen. Alle Versuche und Personalrochaden wollten aber nicht zum Tor führen, mit dem 0:2 in der 84 Minute war das Spiel dann entschieden. Das 3:0 in der 89 Minute wurde dem Spiel dann definitiv nicht gerecht.

Nächste Woche geht es für beide Teams dann nach Felldorf.

Ein lupenreiner Hattrick gelang Kevin Benz

 

Leave a Reply